Unternehmensgeschichte

1957 eröffnen Lotti und Erwin Martens das erste Geschäft auf dem Flur des Wohnhauses der Familie in Labenz. Lotti stand hinter dem Tresen, verkaufte Mehl und Zucker aus 50 kg Säcken und war für einen Klönschnack gerne zu haben.


1967
kaufte Erwin Martens das Geschäftshaus in der Ortsmitte von Sandesneben und eröffnete ein Lebensmittelgeschäft auf 100 qm und flaggte auf EDEKA um.

1970 Schließung des Marktes in Labenz.

1978 übernahm Tochter Ursel Meineke die Nachfolge. Erwin Martens widmete sich mit Sohn Bernd seinem zweiten Geschäft in Ratzeburg.

1980 Erweiterung des Sandesnebener Marktes auf 210 qm.

1992 Erweiterung des Sandesnebener Marktes auf 470 qm Verkaufsfläche und 220 qm Getränkemarkt.

2000 übernahmen dann die Enkelinnen Maren und Merle Meineke in 3. Generation den Markt und zogen in den Neubau im EKZ Sandesneben um (1.000 qm).

2004 entstand in Ammersbek, vor den Toren Hamburgs, der zweite Markt mit 1100 qm Verkaufsfläche.

2008 eröffneten wir in Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) unseren dritten Markt mit 2200 qm Verkaufsfläche.

2009 entstand der zweite Ammersbeker Markt mit 850 qm.

2013 Eröffnung nach Umbau des Traditionshauses in Sandesneben (1.600 qm) und erstmalige Einführung von Self-Scan-Kassen und elektronischer Preisauszeichnung.

2014 bis heute Eröffnung des neuesten Marktes in Lübeck- Dänischburg (2.300 qm). Im Ladenbau wurden modernste Technikstandards verwendet (Self-Scan-Kassen, elektronische Preisauszeichnung, hocheffiziente Leergutautomaten, LED-Technik im ganzen Markt, energiesparende Kühlmöbel, klimaneutrale Kältemittel).